World Heroes 2 Jet

ワールドヒーローズ 2 JET

  • ADK

  • 1994

  • Beat'em Up

  • NGH / AES | MVS | CD

  • 178 Megs

  • 1-2 Players

Verschwommen nehme ich die Vollendung meines Werkes am Horizont war… nur noch einen Titel, dann ist es geschafft…
Tatsächlich ist es mir nach einem letztem schmerzhaften Aufraffen gelungen, den letzten der vier World Heroes Teile (den dritten in der Reihe) zu reviewen. Ehrlich gesagt, habe ich auch bei diesem Game nicht daran geglaubt, dass sich die Qualität gegenüber Teil Eins und Teil Zwei, in irgendeiner Weise verbessert hätte. Ich war dann aber doch etwas erstaunt, wirkte das Game doch einen Tuck ausgereifter als seine Vorgänger. In Sachen Grafik wird einem natürlich auch dieses mal wieder einmalig grottenschlechtes vorgesetzt. An das unterdurchschnittliche Kämpfer-Design haben wir uns ja zum Glück schon gewöhnt und sind froh, über jeden neuen Recken, den ADK uns nicht spendiert… in dieser Hinsicht wurden wir aber hintergangen und zwei neue Charaktere versuchen im dritten Teil der WH-Saga, unser Augenlicht mit ihrem Anblick langsam aber sicher zu verschlechtern…

Zu Beginn kann man zwischen Tournament oder Versus (auch gegen CPU) wählen.
So schlecht die Serie auch ist, muss man ihr doch gutschreiben, das zumindest ab dem zweiten Teil ständig mit Innovationen aufgewartet wurde, wie z.B. den Todeskäfig und den Bonusstages. Letztere ist auch diesmal vertreten und ihr dürft hier eure Stärke gegen einen heran nahenden Stier testen. Der Todeskäfig wurde (leider? oder isses mir egal? hm…) nicht mit in den dritten Teil genommen. Als Trost spendiert uns ADK aber ihre neue Idee, in Form eines Turnier-Mode’s. Hier werden eure Kämpfe in einer Art Show ausgetragen und von einem Moderator begleitet. Drei Runden werden gekämpft, von denen ihr bei mindestens zweien den Sieg nach Hause tragen müsst, um zur nächsten Stage vorzudringen. Kein besonders grosses Feature, aber immerhin mal etwas anderes.

Alle Jahre wieder: WH’s Bonus-Runden.
Technisch liegt WH2J exakt zwischen WH2 und WHPerfect. Neben der etwas erhöhten Geschwindigkeit, lassen sich auch die Moves besser eingeben als beim Vorgänger, dennoch liegt WH2J vom technischen Aspekt her weit unter dem Durchschnitt. Für Sammler mag dieses Spiel interessant sein, für Beat-Em-Up Interessierte ist und bleibt dieser Teil, sowie der Rest der Serie eine herbe Entäuschung..

KGenjuro | Torsten