Super Spy

ザ・スーパー・スパイ

  • SNK

  • 1990

  • First-Person Shooter

  • NGH/AES | MVS | CD

  • 55 Megs

  • 1 Player

The Super Spy ist echt ein krasses Spiel, da hier von SNK schon 1990 eigentlich alle Zutaten der 3D First-Person Shooter mit 2D Grafik vorweggenommen wurden. Der/die SpielerIn sieht das ganze Geschehen aus der Ego-Perspektive und muss sich durch ein irgendwie von Terroristen besetztes Hochhaus kämpfen, wobei nur ein Messer (nutz sich bei Gebrauch ab), eine Pistole (knappe Munition), eine Maschinenpistole (SEHR knappe Munition) und natürlich – wäre ja sonst kein Neo Spiel – Fäuste und Füsse zur Ausschaltung der Gegner vorliegen.

In manche Räume des Hintergrunds kann der/die SpielerIn eintreten um dort Hinweise, Waffen oder Munition zu bekommen oder die Bossgegner zu treffen (witzig: der oberste Terroristenboss sieht aus wie Geese Howard!!!) Was Anfangs noch ganz lustig aussieht und (auch wegen der vielen verschiedenen Zerstörungseffekte in den Hintergründen) durchaus interessant wirkt wird aber aufgrund der wenigen bis gar keinen Abwechslungen und Überraschungen schnell langweilig. Auch sieht die Grafik mittlerweile ziemlich alt aus und ist einfach für dieses Genre unzweckmässig, obwohl die gegnerischen Sprites teilweise echt cool aussehen (der Typ mit der Kopfbandage!!).

Für ein paar Minuten macht das Ganze aufgrund der zukunftsweisenden Idee und der konsequenten Umsetzung Spass, danach fasst das Teil aber wirklich Niemand mehr an (ausser ihr besitzt KEINE andere Konsole, KEINEN Computer und habt in den letzten 10 Jahren KEIN 3D Spiel gespielt). Und durchspielen kostet wirklich Nerven.

LFO