Riding Hero

ライディングヒーロー

  • SNK

  • 1990

  • Racing

  • NGH / AES | MVS | CD

  • 42 Megs

  • 1-2 Players

Riding Hero ist das einzige Motorrad-Rennspiel auf dem Neo Geo und fällt zuerst durch seine selbst für 1990er Verhältnisse einfach nur arme Grafik negativ auf. Die grafische Darstellung fand wohl auch SNK im Vergleich zu den damals angesagten SEGA Hang On Automaten so schlecht, dass im Riding Hero Vorspann die echte Spielgrafik nicht ein einziges mal(!) auftaucht. Ganz so schlecht wie die Grafik ist das Spiel aber nicht, da der rollenspielmässig aufgemachte Story-Mode (neben GP-Mode und einen Link-Mode) wirklich Spaß macht. Ein junger Motorrad-Held muss sich nämlich hier durch Rennen gegen andere Fahrer Geld für immer bessere Maschinen und Tuningteile verdienen und wird am Schluss, nachdem er den Motorrad-Gott „Diamond Dave“ (der „Endgegner“ in diesem Spiel) besiegt hat, in einen Profi-Rennstall aufgenommen um im berühmten (?) Suzuka 8 Hours Rennen teilzunehmen (mit Fahrerwechsel, ist echt cool gemacht!). Diese Karriere zu erspielen dauert ein paar Tage und macht wirklich Spass, da die Rennen um Geld gegen die anderen Freaks auf normalen Landstrassen (davon gibt’s dann auch ein paar unterschiedliche) mit Verkehr stattfinden und später mit den getunten, schnelleren Maschinen (trotz der mickrigen Grafik) ein tolles Geschwindigkeitsgefühl aufkommt. Auch gibt es zwei oder drei Spezial-Aufgaben (z.B. eine Gerade Strecke in bestimmter Zeit schaffen oder „Davis“ in seinem getunten Sportwagen „Zett“ besiegen!), und bis Ihr Diamond Dave gegenüber steht werden einige Unfälle im Krankenhaus kuriert sein. Dazu wird im Spiel sogar Tag- und Nachtzeit beachtet (Nachts hat der Motorrad-Shop z.B. geschlossen).

Insgesamt macht der Rollenspiel-Story-Mode einiges her, und deswegen ist Riding Hero für mich, wenn nach ein paar Minuten die Grafik erst einmal sekundär geworden ist und das Gameplay zählt, auch ein cooles Rennspiel. (Interessant: Der Story-Mode wird beim MVS Modul über eine einstellbare Zeit realisiert. Nach Ablauf der Zeit muß, egal was im Spiel gerade passiert, Geld nachgeworfen werden!) Der GP-Modus ist aber leider eindeutig Scheisse, da hier die Abwechslung auf der Strecke durch die fahrenden PKW und LKW fehlt und sich die „Qualität“ der Grafik kaum übersehen läßt. Außerdem sind die gegnerischen Fahrer einfach nur unfair programmiert, da sie, wenn sie von hinten ins Bild kommen und das eigene Motorrad dabei rammen, immer einen Vorteil haben und der eigene Fahrer immer ins schleudern gerät! Ach ja, das Modul ist eines der wenigen Neo Spiele mit Link-Option, hier treten zwei menschliche FahrerInnen mit zwei Neo Geos und zwei Modulen leider nur auf den GP Strecken (wie geil wäre da ein Rennen auf der Landstraße!) gegeneinander an.

p.s.: die Wertung ist deshalb so niedrig, weil Niemand der nicht über die Grafik hinwegsehen kann Riding Hero länger als 5 Minuten anfassen wird.

LFO