Metal Slug 2

Metal Slug 2 - Super Vehicle-001/II

メタルスラッグ 2

  • SNK

  • 1998

  • Jump'N Shoot

  • NGH / AES | MVS | CD

  • 362 Megs

  • 1-2 Players

Mit Metal Slug 2 geht die Serie einen neuen Weg. Der Entwickler heißt nicht mehr Nazca (Neo Turf Masters), sondern SNK. Die Gegner sind nicht mehr ausschließlich Soldaten, sondern bestehen zum Teil aus Mumien und Außerirdischen. Erster Umstand erklärt sich dadurch, dass SNK das kleine Studio aufkaufte, der Zweite dadurch, dass der machthungrige General Morden einen Pakt mit den Schleimwesen schloss. Der neue Stil samt seinen Fantasy-Gegner mag wie Stefan Raabs Witze Geschmackssache sein, aber zumindest versteht es SNK die Story mit einem schönen Spannungsbogen an den Mann zu bringen. Der endet in Mission 6 mit dem Kampf gegen das Mutterschiff der Aliens.

Zu den Spielfiguren-Veteranen Marco und Tarma gesellen sich erstmals zwei Frauen: Du darfst nun wahlweise auch mit Eri und Fio in den Krieg ziehen. Die umfangreiche Ballerei verlangt wieder viel Fingerspitzengefühl, um alle Gegner zu erlegen, Hindernisse zu umspringen und Gefangene zu befreien. Bewundernswert ist dabei die enorme Liebe zum Detail, die SNK später ab Teil 3 mehr und mehr vermissen lässt. Da krachen ganze Häuserfronten ein, ein Skelett hebt nach Knopfdruck erst einen wertvollen Diamanten, danach eine brennende Dynamitstange hoch oder Passanten feilschen um einen Vertrag. Der
Höhepunkt ist dabei, wie Morden am Ende an eine Metallplatte gekettet auf der Erde landet und dann mit ihr umkippt: Seine Leute schreien ersetzt auf, die Musik verstummt und die Credits setzen eine. Einfach zum Totlachen brillant, auch wenn ich einen tollen Abspann vermisse.

Der größte Nachteil von Metal Slug 2 sind die derben Zeitlupeneinlagen auf dem Bildschirm. Zumindest falls mal mehr als ein Panzer explodiert oder zwei Soldaten auf dich schießen. Und glaube mir: Das kommt andauernd vor! Ruhe findest du nur sehr, sehr selten. Alle naselang marschieren säbelschwingende Araber, Soldaten mit Panzerfäusten, Granatwerfern oder Maschinenpistolen sowie oben erwähnte Fantasy-Ungeheuer auf dich zu, um dir den Gar aus zu machen. Nicht zu vergessen die riesigen Kriegsmaschinen, die Morden mit Hilfe der neuen Technik bauen lies. Neben Flugzeugen, Panzern und Raketenstellungen lauert der General mit bildschirmfüllenden Schiffe, U-Booten, Züge und allerlei einfallsreichen Endgegnern auf dich.

Das macht jede Menge Freude, vor allem wenn du selbst in Panzern, Flugzeugen, in einem zweibeinigen Mechroboter namens Slugnoid oder auf dem Rücken eines Kamels unterwegs bist. Neben den bekannten Handfeuerwaffen steht dir nun übrigens ein Lasergewehr zur Verfügung. Doch wer nicht sammelt, sondern nur spielen will, kann im Grunde trotz alle dem auf Metal Slug 2 getrost verzichten: Das Remake Metal Slug X bietet die Vorzüge des Vorgängers nur ohne die meisten der lästigen Slowdowns. Zudem kommen dort noch ein paar neue Gegner und Waffen sowie ein dezentes aber gelungenes Neu-Arrangement der Levels. Das mit dem Verzichten gilt natürlich nicht für Besitzer des Neo Geo CDs: Metal Slug 2 ist das letzte Slug-Spiel, das für diese Konsole erschienen ist. Außerdem findest du auf dieser Version noch eine nette Art Gallery mit Bildern und den Spielmodus Combat School. In diesem darfst du unter anderem versuchen, einzelne Levels in möglichst kurzer Zeit zu beenden. Nichts Weltbewegendes, aber dennoch ein nettes Extra.

Large