The King of Fighters ’98 – The Slugfest

King of Fighters '98 - dream match never ends

ザ・キング・オブ・ファイターズ '98

  • SNK

  • 1998

  • Beat'em Up

  • NGH / AES | MVS | CD

  • 683 Megs

  • 1-2 Players

Mit KoF98 schickt SNK erstmals ein Dreammatch in den Ring. Dreammatch? Ein Spiel ohne Story mit wild zusammen gewürfelten Charakteren die in der normalen Storyline nicht zusammenpassen würden oder sogar schon vor geraumer Zeit den Löffel abgegeben haben. Neue Charaktere gibt es also nicht, dafür viele altbekannte Gesichter aus früheren KoF Teilen.

Grafisch hat sich (natürlich) nichts getan seit dem Vorgänger. Einige neue Winning Poses sind dazugekommen und die alternativen Farben der Kämpfer wurden geändert und erweitert. Die Animationen sind nicht hübsch, aber erträglich. Die Backgrounds sind alle neu, wobei einige thematisch auf frühere KoFs zurückgreifen. So ist z.B. die USA-Stage aus KoF94 in einer zeitlich korrekt gealterten Fassung wieder zu sehen. Schöne Idee, gut umgesetzt. Die Stages selbst sind allerdings nicht unbedingt auf dem Niveau der 94-97er Kracher. Keine besonderen Höhepunkte, aber auch keine Tiefflieger erwarten den Spieler. Knapp über Durchschnitt präsentieren sich die meisten Backgrounds. Aber wen interessieren schon Backgrounds wenn das Gameplay stimmt. Soundtechnisch gibt es nichts neues. Ein paar Remixe hier, ein paar neue Sprachsamples da (Announcer etc.), fertig ist die „neue“ Soundkulisse für den alljährlichen KoF-Aufguß.

Das Gameplay wurde komplett vom gut spielbaren KoF97 übernommen. Extra Mode (KoF94-96) und Advanced Mode (KoF97) sind zum letzten mal wählbar. Was das Gameplay von KoF98 heraushebt ist die zum Vorgänger exzellent überarbeitete Balance und die nahezu bugfreie (nahezu im Vergleich zu früheren KoFs) Engine. Gab es bei KoF97 noch einige Charaktere die spürbar stärker waren oder einige billige Infinites hatten, so gibt es bei KoF98 eigentlich nichts zu beanstanden. Die Combomöglichkeiten wurden abermals erweitert sodass KoF98 spielerisch eigentlich keine Wünsche offen lässt.

Tja… ein kurzes Review zu einem guten Spiel. Aber zu KoF98 gibt es tatsächlich nicht viel zu sagen. Abermals wurde Rugal als Boss recycled und bis auf die neuen Backgrounds und die ausgezeichneten Gameplay Verbesserungen hat sich im Vergleich zum Vorgänger nichts getan. Eine Story sucht man ebenfalls vergebens. Damit kann ich dem Spiel nur noch die Höchstnote verpassen und den Test beenden.

Mystery