Digger Man

  • Kyle Hodgetts / Game Room

  • 2000

  • Puzzle

  • MVS

  • 44 Megs

  • 1 Player

Kennt eigentlich noch irgendwer Boulder-Dash von ganz, ganz früher? Wir alle haben es geliebt (was? nicht?). Um eines vorweg zu nehmen: Diggerman ist 100% Boulder-Dash. Leider auch vom grafischen Aspekt, da das Modul schon vor langer Zeit entwickelt, aber nie released wurde (was auch kein Wunder ist…). Ich kann mich jetzt irren, aber habe ich nicht schon auf dem Commodore Amiga, Boulder-Dash-Games gesehen, die wenigsten Render-Grafiken hatten? (ich erinnere mich an ein besonders guten Vertreter, bei dem man wahrlich prachtvolle Explosions-Combos zaubern konnte!). Aber erstmal zum Spielprinzip: Ihr grabt euch mit eurem Diggerman durch ein Erd-Labyrinth, in dem Felsen, Bomben und feindliches Getier rumliegt, bzw rumkrabbelt. Euer Ziel ist es, den Ausgang in Form eines Tores zu finden und auf dem Weg möglichst viele Edelsteine aufzusammeln. Um dies zu erreichen, müsst ihr euch unter umherliegenden Felsen durchgraben. Diese fallen dann nach unten und verändern die Struktur des Levels. Fallen die Felsen aber z.B. auf umherliegende Knospen, verwandeln sie sich in Edelsteine, bzw. neue Felsen, die dann wiederum herunterfallen und so eine Kettenreaktion auslösen können. Ab und zu sind auch einige Bomben im Labyrinth verteilt, werden diese von Felsen getroffen, explodiert ein Block und ihr könnt das Level so sehr schön umgestalten.

Vom Spielprinzip her wäre Diggerman in der heutigen Zeit wirklich mal eine Abwechslung, die Grafik wäre aber selbst für Amiga oder C-64 Verhältnisse zu schlecht. Von Diggerman kann ich nur abraten. Ab einem bestimmten Level ist es sogar unmöglich, einen Ausgang zu finden, sprich das Spiel hat einen Bug (eigentlich IST das Spiel ein Bug), bzw. es ist nie fertig programmiert worden.

KGenjuro | Torsten