Bust-A-Move Again

Puzzle Bobble 2

パズルボブル 2

  • Taito

  • 1999

  • Puzzle

  • MVS

  • 154 Megs

  • 1-2 Players

Puzzle Bobble ist für viele immer noch das ultimative Puzzle Spiel, dank unzähliger Umsetzungen nicht nur auf dem NeoGeo. Bevor Taito die Serie allerdings in ein konfuses Specialmove-Spektakel verwandelte, setzten sie mit ‚Bust-A-Move Again‘ das Highlight der Reihe (Orignaltitel: Puzzle Bobble 2X) für die Spielhallenvariante des NeoGeo’s um. Für Puzzle Bobble Newbies: Mit einem Katapult schiesst ihr farbige Kugeln in ein Feld, ebenfalls gespickt mit Kugeln verschiedener Farben. Gelingt es euch, drei oder mehr solcher Kugeln mit ein und derselben Farbe zu verbinden, platzen sie und reissen alles, was unter ihnen hängt mit in die virtuelle Tiefe. Je grösser die Stränge sind, die ihr mit einem Mal vom Spielfeld entfernt, desto mehr Punkte bekommt ihr.

Spielerisch hat sich beim zweiten Teil eigentlich nix geändert, allerdings liess der erste Teil in diesem Punkt auch nichts zu wünschen übrig. Anders verhielt sich da schon die Grafik und besonders die Musik. Diese Punkte verstand Taito gekonnt aufzupeppen. Neben dem wirklich herrlichen Soundtrack, der sanft und mit extrem gut komponierten Melodien durch die Boxen auf euch niederprasselt, erbarmten sich die Jungs auch in Punkto Grafik: jede Stage wird nun von einem mehr oder minder guten Hintergrundbild mehr oder minder abwechslungsreich gestaltet. Das sind zwar keine Meilensteine der Videospielgeschichte, aber immerhin besser, als die langweiligen Muster des ersten Teils.

Auch in Sachen Modis liess sich Taito nicht lumpen und spendieren uns einen Puzzle, sowie einen Battle-Mode. Bei letzterem zieht ihr über eine Karte durchs Knuddelland und fordert andere seltsame knuddelige Gestalten zum Kampf mit den Kugeln heraus, bis ihr dem Obermotz direkt in die finsteren Augen blickt. Witzig: die Zusammenkunft eures kleinen Drachen mit seinen Gegnern wird in Form von kleinen, lustigen Animation vor jeder Runde eingespielt.

Im Puzzle-Mode müsst ihr versuchen, die vorgegebenen Kugelmuster so schnell wie möglich in die ewigen Datengründe zu verbannen, ohne dabei von der Masse der Bälle überrollt zu werden. Habt ihr einen Puzzle-Abschnitt erfolgreich gemeistert, könnt ihr euch auf einer Karte einen von zwei Wegen aussuchen, auf dem ihr auf der Karte weiter-, dem nächsten Puzzle-Abschnitt entgegenschreitet. Auf diese Weise steigt das Replayvalue natürlich um ein vielfaches.

Fazit: ‚Bust-A-Move Again‘ peppt die packende Spielidee des Vorgängers mit einem herrlichen Soundtrack, zusätzlichen grafischen Features und einem tollen Puzzle-Mode auf. Wer sich einen Puzzle Bobble Teil zulegen möchte, dem lege ich ‚Bust-A-Move Again‘ ans Herz.

KGenjuro | Torsten